Krypto-Orderbücher erklärt

Inhaltsübersicht

Einführung

Auftragsbücher wurden zuerst an den Aktienmärkten eingesetzt. Inzwischen werden sie auch an Kryptowährungsbörsen eingesetzt. Die Bücher liegen in der Regel in digitaler Form vor, so dass Händler weltweit über das Internet auf sie zugreifen können.

Alle Orderbücher dienen dem gleichen Zweck. Allerdings sehen sie von Börse zu Börse sehr unterschiedlich aus. Die verschiedenen Börsen können unterschiedliche Orderbuchformate verwenden, was sich auf das Aussehen der Bücher und den Umfang der darin enthaltenen Informationen auswirkt. Dennoch haben sie alle die gleichen Merkmale und Funktionen. In diesem Artikel befassen wir uns mit den Grundlagen der Orderbücher und damit, wie Sie sie lesen und für Ihre Handelsstrategien nutzen können.

Was ist ein Orderbook?

Wenn Sie neu im Handel sind, haben Sie vielleicht schon einmal den Begriff “ Order Book“ gehört. Ein Orderbuch ist eine digitale Liste, die auflistet, wie viele Personen ein bestimmtes Finanzprodukt zu verschiedenen Preisen kaufen oder verkaufen wollen, z. B. Aktien oder Kryptowährungen.

Orderbücher liefern Händlern wertvolle Informationen über die Marktstimmung und potenzielle Kursbewegungen, indem sie die Anzahl der Kauf- und Verkaufsaufträge für jedes Kursniveau auflisten. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass Orderbücher nur eine Momentaufnahme des aktuellen Marktes sind. Sie sollten zusammen mit anderen Analyseinstrumenten verwendet werden, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Wie liest man ein Orderbook?

Das Orderbuch zeigt an, wie viele Aufträge zu jedem Preispunkt offen sind. Wenn Sie sich auf einer Handelsregisterkarte befinden, befindet sich das Orderbuch oft auf der rechten Seite des Bildschirms. Es ist unterteilt in Kauf- und Verkaufsaufträge. Die Spanne ist der Abstand zwischen dem höchsten Preis, den Sie kaufen, und dem niedrigsten Preis, den Sie verkaufen.

Händler verwenden verschiedene Ordertypen, um mit dem Orderbuch zu interagieren. Ein gängiger Typ ist die Limit-Order, die es Händlern ermöglicht, ein Gebot oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf zu einem bestimmten Preis abzugeben, der nicht dem aktuellen Marktpreis entspricht. Sie verwenden diese Aufträge, um einen bestimmten Preis festzulegen oder um zu kaufen oder zu verkaufen, wenn sich der Markt dreht. Dadurch kann sich der Markt frei bewegen. Andere Arten sind Market Order, Stop Order und Trailing Stop.

Was sind „Buy and Sell Walls“?

Buy- und Sell-Walls sind eines der wichtigsten Merkmale eines Orderbuchs. Eine „Sell Wall“ ist ein außergewöhnlich großer limitierter Verkaufsauftrag oder ein kumulativer Effekt von Verkaufsaufträgen auf einem einzigen Preisniveau. Dies kann die Ursache für einen starken Rückgang des Wertes einer Kryptowährung sein. Im Allgemeinen signalisiert es, dass die Verfügbarkeit der Kryptowährung zu diesem Preis steigen wird. Das Angebot wird überwältigt, und der Preis kann aufgrund der Angst, die dies auslösen kann, fallen.

Anleger, die ihre Kryptowährung anbieten möchten, sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Festlegung ihres Preises knapp über der Verkaufsgrenze dazu führen kann, dass die Vermögenswerte niemals den von ihnen bestellten Preis erreichen. Daher sollten sie ihre Transaktionsgebühren im Voraus unterhalb der Wall festlegen.

Eine Buy Wall ist ein großer Kaufauftrag – oder eine Gruppe von Kaufaufträgen -, der zu einem bestimmten Preis auf dem aktuellen Markt erteilt wird. Wenn die Transaktionen abgeschlossen sind, sind diese Kaufaufträge groß genug, um die Kosten für den Vermögenswert in die Höhe zu treiben.

Händler können Buy Walls verwenden, um auf dem Markt den Eindruck zu erwecken, dass eine Kryptowährung nicht unter einen bestimmten Preis fallen wird, weil die Nachfrage das Angebot wahrscheinlich übersteigen wird, wenn der Auftrag ausgeführt wird.

Eine weitere Motivation für eine Buy Wall ist die Preismanipulation; ein Wal, der eine beträchtliche Menge einer bestimmten Kryptowährung besitzt, kann sich Sorgen um den Ruf des Vermögenswerts machen. Infolgedessen wird er seine Mittel verwenden, um mehr Münzen gleichzeitig zu kaufen, was den Preis erhöht und den Vermögenswert gesünder erscheinen lässt.

Abschluss

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Orderbuch für Händler ein wichtiges Instrument ist, um die Marktlage zu beurteilen und fundierte Entscheidungen über den Kauf oder Verkauf von Vermögenswerten zu treffen. Wenn sie wissen, wie man ein Orderbuch liest und seine Informationen interpretiert, können Händler wertvolle Einblicke in die Marktstimmung gewinnen und von Markttrends profitieren.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Orderbücher zwar eine Fülle von Informationen liefern, dass man sich aber nicht allein auf sie verlassen sollte, wenn man sich für einen Handel entscheidet. Händler sollten stets eigene Recherchen und Analysen durchführen, um auf der Grundlage verschiedener Faktoren fundierte Entscheidungen zu treffen. Insgesamt ist das Orderbuch ein wichtiges Instrument im Handelsarsenal. Ein gutes Verständnis seiner Funktionsweise kann zu besseren Handelsergebnissen führen.

In diesem Blogbeitrag wird erklärt, wie Orderbücher für Kryptowährungen funktionieren und wie man sie liest. Er behandelt Sell Walls und Buy Walls und wie sie den Markt beeinflussen können. Insgesamt bietet er eine prägnante Einführung in die Welt des Kryptowährungshandels.

Recently published

geel200x200.png

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie

Erhalten Sie Krypto-Nachrichten und die neuesten Updates über unsere Plattform direkt in Ihren Posteingang.