Was ist ein Fakeout?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Fakeouts sind ein häufiges Phänomen an den Finanz- und Kryptomärkten. Lesen Sie hier, wie Sie diese erkennen und Ihre Risiken beim Handel minimieren können.
What is a fakeout?

Table of Contents

Einführung

In volatilen Märkten kann der Ausbruchshandel eine lohnende Taktik sein. Allerdings wird es oft durch betrügerische Signale und falsche Ausbrüche gestört. Durch das Auftreten dieser Dinge werden selbst die besten Trader entmutigt. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was ein Fakeout ist, wie Sie ihn erkennen und die Risiken, die er mit sich bringt, mindern können. 

Was ist ein Fakeout?

Ein Fakeout bezieht sich auf Situationen, in denen Trader eine Position eingehen und eine Kursbewegung erwarten, die letztendlich nicht eintritt. Dieser Begriff begegnet Ihnen häufig im Trading und in der Technischen Analyse (TA). In den meisten Fällen wird er für ein Szenario verwendet, bei dem sich der Preis in die entgegengesetzte Richtung der Handelsidee bewegt.  Außerdem kann ein Fakeout auch ein „falscher Ausbruch“ oder „falscher Ausbruch bedeuten.“ Der Kurs schießt nach oben und verlässt die technische Preisstruktur und kehrt dann schnell um. Das ist das schlimmste Szenario für jeden Breakout-Trader, der sofort einen Trade startet, wenn der Kurs ausbricht.  Das Auftreten eines Fakeouts kann zu einem erheblichen Verlust Ihrerseits führen. Ein technischer Analyst könnte ein Muster feststellen, das perfekt zu seiner Taktik passt und das so aussieht, als würde es wie erwartet funktionieren. Trotzdem kann der Preis aufgrund externer Faktoren schnell umkehren, was zu einem massiven Handelsverlust führt. Viele Trader entscheiden sich aufgrund solcher Situationen dafür, ihre Ausstiegsstrategien zu planen und Stop-Loss-Orders im Voraus zu setzen. Es ist eine ziemlich übliche Strategie, die für das fundamentale Risikomanagement verwendet wird. 

Wie erkennt man einen Fakeout?

Es ist immer wieder eine Herausforderung, falsche Ausbrüche oder Fakeouts zu erkennen und aufzudecken. Fragen Sie sich, warum? Es liegt daran, dass niemand die Macht hat, den Handelsmarkt allein zu kontrollieren.  Es ist dennoch wichtig, richtig zu bestimmen, was ein Ausbruch ist, bevor man einen Fakeout erkennt. Dies kann als Einführung dienen, um mehr über diese Angelegenheit zu erfahren. Um Ihnen zu helfen, zu verstehen, sind hier einige Punkte, die Sie im Auge behalten müssen:
  • Ein Ausbruch geschieht, wenn ein Aktienkurs über sein aktuelles Widerstandsniveau steigt oder unter sein aktuelles Unterstützungsniveau fällt.
  • Es handelt sich um ein Szenario, bei dem der Kurs aus seinem zuvor definierten Bereich „ausbricht“. 
  • Ein hohes Handelsvolumen geht mit dem Überschreiten bzw. Unterschreiten von Widerstands- und Unterstützungsniveaus einher.
Wenn eine Bewegung außerhalb des Widerstands- oder Unterstützungsniveaus mit einem geringen Handelsvolumen stattfindet, deutet dies auf einen falschen Ausbruch oder Fakeout hin. Es handelt sich um den Ausbruch aus den Widerstands- und Unterstützungsniveaus, der keinen aufkommenden Trend anzeigt. Stattdessen weist der Fakeout eine dramatische kurzfristige Kursbewegung auf.  Dieses Ereignis kehrt anschließend wieder in die Handelsspanne zurück. Als kleiner Tipp: Denken Sie daran, dass Widerstands- und Unterstützungsniveaus tückisch sind. Es gibt jedoch auch Bereiche, in denen Sie eine vorhersehbare Kursreaktion erwarten können. 

Wie minimiert man das Risiko beim Handel mit Ausbrüchen?

Beim Breakout-Trading versucht ein Trader, in den Markt einzusteigen, wenn sich der Preis außerhalb einer bestimmten Preisspanne bewegt. Es beinhaltet auch Taktiken, die es einem Händler erlauben, sich einem Trend in seinen fortgeschrittenen Stadien anzuschließen und seine Vorteile zu genießen.  In der Regel gibt es einen Beweis für ein erhöhtes Volumen und einen Preistrend, sobald ein Preis ausbricht. Man sagt oft, dass Ausbrüche der Ursprung für einen bedeutenden Preistrend sind.  Dennoch gibt es einige Bereiche, die Sie beachten müssen, wie z.B. einige Unwägbarkeiten. Um die Risiken beim Handel mit Breakouts zu mindern, können Sie Folgendes beachten:
  • Überprüfen Sie immer die Art des Marktes, für den Sie sich entschieden haben, bevor Sie einen Einstieg vornehmen.
  • Warten Sie auf Zusammenfluss-Levels; das ist, wenn die meistgenutzten Indikatoren auf eine bestimmte Sache zeigen.
  • Wenn Sie sich über die Bestätigung des Ausbruchs sicher sind, entscheiden Sie sich immer dafür, nach dem Ausbruch auf einen Preis-Retest zu warten.
  • Wenn Sie sich der Ausbruchsbestätigung sicher sind, sollten Sie einen zweiten Test abwarten.
  • Nutzen Sie Verluststopps, um den Verlust zu begrenzen.
Suchen Sie zu werben? Werbung auf unserer Plattform ist die perfekte Gelegenheit, Ihr Unternehmen der Kryptowelt zu präsentieren. Blockspot.io operiert als eine juristische Person aus den Niederlanden. Veröffentlichte native Inhalte (Advertorials) bleiben auf unserer Plattform auf unbestimmte Zeit. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie irgendwelche Fragen haben: bret@blockspot.io
Yellow Blockspot.io Cube

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie

Erhalten Sie Krypto-Nachrichten und die neuesten Updates über unsere Plattform direkt in Ihren Posteingang.